Wissenschaftliche Biographie

seit 03.2017:
Lehrstuhlvertreter für Germanistische Mediävistik im Europäischen Kontext an der Universität Basel, Schweiz

2006 – 2017:
Lehrstuhlvertretungen an der Universität Magdeburg, an der Universität Düsseldorf, an der Universität zu Köln, an der Universität zu Kiel und der Universität Greifswald;

Akademischer Rat an den Universitäten Mannheim, an der Universität Erlangen-Nürnberg und an der Ruhr-Universität Bochum;

Gastdozentur für “Germanistische Mediävistik im Europäischen Kontext” an der Universität Basel, Schweiz

2006:
Venia Legendi für das Fach „Ältere deutsche Philologie“ an der Technischen Universität Berlin; Habilitationsschrift zum Thema „‚Obscuritas’. Zum Problem der Dunkelheit in der mittelalterlichen Hermeneutik und Poetik“.

2001 – 2005:
Lehrbeauftragter am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Technischen Universität Berlin

1994 – 2000:
Wissenschaftlicher Assistent (C 1) am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Technischen Universität Berlin

1994:
Promotion an der Technischen Universität Berlin mit der Arbeit „Contemplatio Caeli. Untersuchungen zum Motiv der Himmelsbetrachtung in lateinischen Texten der Antike und des Mittelalters“

1991 – 1993:
Wissenschaftlicher Angestellter am Germanistischen Institut der RWTH Aachen